Es gibt zehn gute Gründe, in den Iran zu reisen :

1.) Der IRAN wird sehr oft mit dem Irak verwechselt.

Der IRAN ist aber seit Jahrtausenden ein eigener unabhängiger und selbständiger Staat, auch bekannt unter dem Namen Persien.
Der Iran hat mit Sadam Hussein und den beiden Golfkriegen nichts zu tun.

2.) Die iranische Hauptstadt Teheran ist eine der günstigsten Städte der Welt.
 

3.) Im Iran gibt es über 1,5 Mio. Monumente aus der vor und nach Periode von 1001 Nacht.

Vier von den Monumenten sind von der Unesco zum Weltkulturerbe erklärt worden:
Persepolis und Passargade in der Nähe von  Shiraz, Tschogha Zambil Tempel in "Susa" (Schusch) und der Imam-Platz in Isfahan .

Frauen im Iran
4.) Der Besuch und die Besichtigung einiger dieser Monumente wie z.B.von Persepolis oder der Seidenstraße und der Königstraße gewährt Einblick in die 8000 jährige Geschichte des Irans.

5.) Es gibt beim Besuch der Sehenswürdigkeiten keinen Massentourismus und Menschenandrang.

6.) Die Eintrittskarten für die zu besuchenden historischen Stätten sind nach der neuen Regelung für die ausländischen Touristen
sehr günstig (ca.30 Cents!).

7.) Die Kontakt–und Gastfreundlichkeit der Iraner gibt dem ausländischen Besucher die Gelegenheit andere Völker, Kulturen und Sitten besser kennen zu lernen. Iran ist ein Vielvölkerstaat.

8.) Im ganzen Iran haben Sie die Möglichkeit auch als Einzelreisender deutschsprechende Reiseführer zu engagieren.

9.) Die Sicherheit der Touristen im Iran ist gewährleistet. Sie können sich sicherer fühlen als zu hause.
Das deutsche Auswärtige Amt stellt fest:

"Iran ist grundsätzlich ein sicheres Reiseland"

10.) Iran erinnert an die gemeinsame indo-europäische Kultur: Im Iran werden Wörter gesprochen , die Ähnlichkeiten mit Wörtern aus den europäischen Sprachen haben, z.B. Mutter, Tochter, Bruder, Name, Body, Mond, neu, nein, Karawane, Pyjama, Lemone, greifen, Messing, Balkoon, Jasmine, Narzisse, Zucker,und hunderte von anderen Wörtern die mit etwas anderem Akzent ausgesprochen  werden.
Touristen im Iran

Deutsche Urlauber, die zum ersten Mal in den Iran reisen,
erzählen: als die Bekannten erfahren haben , dass wir
eine Reise in den Iran machen möchten , sagten sie zu uns :
Seid ihr verrückt geworden ? !!!
Aber wir haben es gewagt und die Reise trotzdem gemacht!
Nach der Reise waren wir völlig anderer Meinung . Iran war so, wie
wir es uns vorgestellt hatten ; ein Land mit einer sehr alten Kultur und
Geschichte , ein schönes Land mit vielen Sehenswürdigkeiten und herzlichen
Menschen. Die vier Jahreszeiten gibt es in diesem Land gleichzeitig.
Verschiedene Völker wie : Perser, Türken, Kurden, Araber
Turkmenen, Balutschen, Luren, Armenier, usw. ,wobei die Perser in der Mehrheit
sind, leben friedlich zusammen. Ein guter Ort um Völker und ihre Kulturen zu
studieren und sich damit vertraut zu machen und vor allem Geschmack und Vielfalt
der iranische Küche zu erleben . Dazu kommen noch viel Wärme , die Sonne, die Sonne,
die Sonne......

Während unseres Aufenthalts im Iran haben wir keine Spur von:

- bärtigen und fanatischen Sittenwächtern ,
- Geiselnahmen,
- Terroristen,
- und Diskriminierung von Touristen erlebt.

Wussten Sie schon daß die Berge in Nord-Iran bis August noch mit Schnee bedeckt sind und Sie bis Mai
Skifahren, und im Winter im persischen Golf schwimmen oder tauchen, Bergwanderungen
unternehmen und Nomaden  besuchen können?
Wussten Sie daß  im Iran Jagd-und Pferderitt-Touren von dem Reisebüro Gashttour angeboten werden?
Lassen Sie sich von vielen anderen Dingen überraschen!
Frau Klaudi Stodte,die mehrere Reisen in den Iran unternommen hat, schreibt in ihrem Buch
"Iran" auf Seite 10 und 413:
"Auch findet sich im Alltag kaum eine Spur von Fremden-oder West- Feindlichkeit,
im Gegenteil: von der Gastfreundschaft und Herzlichkeit der Menschen war ich sehr beeindruckt.
Sie werden kaum einen Perser finden, der nicht bereit ist , Ihnen in jeder Weise mit Rat und Tat zur Verfügung zu stehen. Tatsächlich sind die Iraner überaus höflich und
gastfreundlich was das Reisen für uns sehr angenehm macht. Einladungen zum Essen oder
einen Tee sind keine Seltenheit. Besonders die Jugendlichen in den Großstädten interessieren
sich für das Leben in Europa und den USA ; Fußball , Literatur Musik und Kinofilme."
Frauenkleidung im Iran

Seit jeher hat Persien durch seiner heißen Wüsten, seinen dschungelartigen Wälder und fruchtbaren Hochebenen die Reisenden fasziniert.
Handwerker,Wissenschaftler, Eroberer wie Alexander der Große und die Araber sowie Entdecker, wie Marco Polo haben immer wieder Wissen, Techniken und Wörter aus Persien in ihre Heimat mitgenommen und weiterentwickelt.

                                                                               *****************************

Seit mehr als 14 Jahren veranstaltet Irangashttour Individual- und Gruppenreisen im Iran.

 Wir würeden auch gerne Ihr Reiseveranstalter sein.

  © IRAN GASHTTOUR 2004 - ALL RIGHT RESERVED